!css

Société Générale Private Banking verstärkt seine Ressourcen für vermögende russische Kunden

Société Générale Private Banking verstärkt sein Team für vermögende russische Kunden mit der Einstellung von 8 neuen Privatkundenberatern und eröffnet die Abteilung „Russische Kunden“ in Zürich. Dieses Team verstärkt die weltweiten Ressourcen und es ermöglicht der Privatbank, weltweit immer besser auf die spezifischen Anforderungen dieser Kundengruppe einzugehen.

Das Beraterteam von Société Générale Private Banking besteht künftig aus 28 Mitarbeitern, die sich ausschliesslich dieser Kundengruppe widmen und die in den Büros in Genf und Zürich arbeiten.

Das neue Team in Zürich besteht aus Avy Burstin und Yuri Smelyanskiy, die zum Direktor bzw. stellvertretenden Direktor der Abteilung „Russische Kunden“ ernannt wurden, sowie den Privatkundenberatern Natalya Clemen, Iryna Semenets, Giancarlo Antonucci und Christopher Delsman.

Die Abteilung für russische Kunden in Genf wird gleichfalls durch den Eintritt von 2 neuen Privatkundenberatern verstärkt: Victoria Arsene-Calugaru und Dmitriy Luzanov.

Jean-Gabriel Arqueros, Direktor der russischen Kundengruppe mit Sitz in Genf ist verantwortlich für diese beiden Teams und kümmert sich um die internationale Koordination des Angebotes und der Dienstleistungen für diese Kunden.

Société Générale Private Banking bietet Lösungen für die Vermögensverwaltung, die durch die übergreifende Organisation des Angebotes, der Produkte und der Dienstleistungen auf die internationalen Anforderungen anspruchsvoller russischer Kunden eingehen. Den russischen Kunden stehen Privatkundenberater in Genf, Zürich, London, Monaco und Singapur zur Verfügung.

Die Einstellung hoch qualifizierter Fachleute unterstützt die Wachstums- und Entwicklungsziele von Société Générale Private Banking und bringt die ständige Suche nach qualitativ hochwertigen Dienstleistungen für alle Kunden zum Ausdruck.

Avy Burstin ist 38 Jahre alt und begann seine Laufbahn im Jahr 1997 als Vermögensverwalter für mittel- und osteuropäische Kunden bei der Republic National Bank of New York (London). Von 1998 bis 2004 war er in verschiedenen Funktionen bei Kredietbank (Luxemburg) tätig und danach war er Abteilungs- bzw. Teamleiter in der Abteilung für Internationale Vermögensverwaltung.

Von 2004 an arbeitete er bei UBS Wealth Management in Zürich. Dort war er zuletzt Direktor für russische und zentralasiatische Kunden und danach Exekutivdirektor. Im Jahr 2010 begann er bei Société Générale Private Banking, um die Aktivitäten der Privatbank im Hinblick auf russische Kunden weiter auszubauen.

Avy Burstin verfügt über einen Diplomabschluss des Institut d’Etudes Politiques in Strassburg, einen Master der London School of Economics und einen Executive MBA in Finanzwesen der Chicago Graduate School of Business. Darüber hinaus ist er Chartered Financial Analyst (CFA).