!css

Yves Thieffry wird Leitender Geschaftsfuhrer der Societe Generale Private Banking in der Schweiz

Societe Generale Private Banking hat Yves Thieffry zum leitenden Geschäftsführer der Societe Generale Private Banking (Suisse) SA ernannt. Er ist für das Management und die Entwicklung der Societe Generale Private Banking (Suisse) SA und seiner Tochterunternehmen verantwortlich.

Yves Thieffry ersetzt Guillaume Lejoindre, der Aufsichtsratsvorsitzender der Societe Generale Private Banking (Suisse) SA wird und damit Jean-François Mazaud ersetzt, Leiter der Societe Generale Private Banking. Jean-François Mazaud bleibt Mitglied des Aufsichtsrats in der Schweiz und wird dessen Vizepräsident. Guillaume Lejoindre bereichert das Geschäft weiterhin mit seiner strategischen Vision und trägt zum Image der Privatbank auf dem Schweizer Finanzmarkt bei.

Societe Generale Private Banking (Suisse) SA profitiert von Yves Thieffry fundierter Fachkenntnis der internationalen Aktivitäten der Privatbank sowie von Guillaume Lejoindre Erfahrungen auf dem Schweizer Markt. Mit diesen Ernennungen werden die Ziele und Entwicklungsstrategien der Societe Generale Private Banking unterstützt sowie deren Engagement für einen der dynamischsten Finanzmärkte der Welt untermauert.

***

Yves Thieffry trat 1982 der Überprüfungsabteilung der Societe Generale Gruppe bei und wurde 1992 stellvertretender Leiter der Abteilung Business Services. Er wurde 1995 zum Generaldirektor der Banco Supervielle Societe Generale in Argentinien und 1998 zum Generaldirektor der Societe Generale in Madrid ernannt. 2002 wurde Yves Thieffry Leiter der HR-Abteilung der Societe Generale Corporate & Investment Banking, bevor er dort 2003 Betriebsleiter wurde. Seit 2007 ist er stellvertretender Geschäftsführer der Societe Generale Private Banking.

Yves Thieffry hat einen Masterabschluss in Jura und einen erweiterten Abschluss in Fiscal Regulation und Public Financing von der Sorbonne-Universität in Paris.

Guillaume Lejoindre begann seine Karriere 1974 bei der Banque Indosuez in Paris. Nach einer internationalen Karriere bei der Bank in Europa, Asien und den USA wurde er 1995 Generaldirektor der Indosuez in Korea, 1997 dann Generaldirektor der Credit Agricole Indosuez in Japan. Ab 1999 war Guillaume Lejoindre Direktor für Privatbankkunden bei der Credit Agricole SA (Suisse). 2008 trat er der Societe Generale Private Banking (Suisse) SA als stellvertretender Geschäftsführer bei und wurde im Januar 2009 Geschäftsführer.

Guillaume Lejoindre hat einen Abschluss der HEC Business School in Paris.